Arcturus

Galshan und ganz Tantalos sind voll von Personen, deren Rolle im Leben klar definiert zu sein scheint. Manche von ihnen scheinen dafür geboren zu sein zu folgen, andere geboren um zu führen. Und dann gibt es die, die dafür geboren sind, die Führenden anzuführen. Dieser kleine, erlesene Kreis an Personen ist Galshans höchster Stolz, die Spitze ihrer Nahrungskette und Kultur. Kombiniert man dieses Geburtsrecht mit göttlichem Segen und seinem Wirken erhält man eine Person, deren Strahlkraft sich kaum noch verbergen lässt. Der Ehrwürdige Bruder Arcturus Grenzensprenger aus dem Lufthaus, stolzer Streiter des Blutlords ist ein ebensolches Exemplar. Wenn seine im Sonnenlicht Tantalos glänzenden roten Schuppen für noch nicht genug Aufmerksamkeit sorgen, der wehende Mantel in den Farben Galshans, sowie der Schild mit der Abbildung des chromatischen Rates tun es allemal. Die meisterlich und edelst gefertigte Bewaffnung und Ausrüstung schmeichelt dem für seine Körpergröße und Art überraschend schlanken, doch drahtigen Drakonier immens. Alles an Arcturus ruft Gefühle des Edelmuts, des besonderen Geblüts hervor. Umso überraschender mag es für manche sein, dass mit Drakonier, Mensch, Gnom und Genasi gleichermaßen umgeht. Er ist der festen Überzeugung, dass jedes Wesen Respekt verdient hat, und er tut sein Möglichstes, um dies auch zu bekunden – eine Eigenschaft, die nicht bei allen Artgenossen auf Gegenliebe stoßen dürfte. Und aus diesem Grunde trägt er Waffe, Rüstung und Schild auch nicht nur zur Zierde sondern weiß sie sowohl zum eigenen Schutze, als auch dem seiner Kameraden einzusetzen – und diejenigen zu richten, die dem neuen Zeitalter, wie Arcturus es nennt, im Wege stehen wollen.

An folgenden Aufträgen teilgenommen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.