Das Scharlachrote Konzil

Momentan bestehet das Scharlachrote Konzil aus seinen sieben Mitgliedern Sigeric Sandara, Ammius Bandrikus, Ardabur “der Graue”, Roderic Fleshaim, Rasha Salias, Feenja Trojens und Avina Lansandir, und regiert und entscheidet über alle staatsrelevanten Dinge von Orthongors Hauptstadt Xcantiss aus. Das Konzil selbst sind Blutmagier und auch Erzmagier die sich, auf welchem Weg auch immer, zu einem Konzilposten hochgerungen haben.

Natürlich gibts dann noch das Rubinkollegium und die Rubinrote Wache, die zwei Zweige welche dem Konzil direkt unterstellt sind. Dabei besteht das Rubinkollegium einerseits ebenfalls aus Blutmagiern und Erzmagiern, sowie auch nicht magiebegabten Beamten, die die nach unten delegierten Angelegenheiten und gewöhnlicheren Angelegenheiten bearbeiten und auch eine gewisse Entscheidungsgewalt inne haben. Falls es keine Einigkeit gibt und das Anliegen weitreichendere Auswirkungen hat, geht das Anliegen wieder in die Ebene des Konzils. Unter Anderem sind die Mitglieder des Rubinkollegiums für die Verwaltung des Staates verantwortlich, vor Allem für die Organisation der Blutbank und der Blutbeschaffung um die Karmesinschmieden am Laufen zu halten.

Die Rubinrote Wache ist ebenfalls dem Konzil unterstellt und stellt die physische Schlagkraft des Konzils dar, die als Gleichgewichtzu dem magischen Teil des Rubinkollegiums fungiert. Es sind hauptsächlich schwer bewaffnete und gepanzerte Truppen, die auch als Leibwache des Konzils eingesetzt werden.

Falls es Ausschweifungen in der Ausübung von Blutmagie und anderen magischen Schulen gibt, kommen die Glutsucher zum Einsatz um die außerhalb der Gesetze agierenden Elemente zu finden und zu verhaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.