Leutnant Tershegox Silberzunge aus dem Lufthaus

Das erste, was einem bei dem Drakonier auffällt, ist seine Präsenz. Wenn er einen Raum betritt, hat er die Aufmerksamkeit von allen Anwesenden – wenn er will zumindest. Ob es am Glänzen seine tiefgrünen Schuppen liegt, die an einen schattigen Teich im Wald erinnern, oder an diesem undefinierbaren Glänzen in seinen smaragdgrünen Augen, ist fraglich. Wohl eher noch an seinem Schuppenpanzer, der ihn als Offizier der Armee Galshans verrät? Das erklärt wohl auch sein selbstsicheres, aber nicht arrogantes Auftreten, er wird es wohl gewohnt sein, Befehle zu geben.

Wie dem auch sei, er hat eine enorme Anziehungskraft, die er geschickt einzusetzen weiß. Als Militärattachèe an der Akademie Maradas hilft er bei diversen Forschungsprojekten mit – eine anstrengende Arbeit, die auch entsprechende Erholungszeiten in den städtischen Tavernen erfordert. Vor allem im „Gierigen Greifen“ kann man ihn regelmäßig antreffen, und er erzählt gerne Geschichten von seinen Einsätzen. Zu späterer Stunde führt er auch manchmal die ganze Taverne in diversen Trinkliedern an, welche er nicht nur durch seine Führungsqualitäten sondern auch mit seinem sonoren Bariton fast in die Sphären der Künste erhebt.

An folgenden Aufträgen teilgenommen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.